Aus ideen werden startups


Silicon Castles, der strategische Business Akzelerator in Salzburg, ermöglicht den teilnehmenden Schülern/-innen in einem neuartigen Konzept mit Design Thinking das Lösen von wirtschaftlichen oder gesellschaftlichen Herausforderungen sowie realen Problemen des Lebens. Dabei bilden eigene Bedürfnisse und Ideen der Schüler/-innen die Grundlagen für mögliche Startups. In nur zwei Tagen wird zu bestimmten Themenbereichen in Design Thinking Workshops an innovativen Lösungen, Produkten oder Services miteinander gearbeitet und umgesetzt. Entscheidend ist, dass die Ergebnisse aus Anwendersicht nachhaltig sind. Dabei werde Probleme und Herausforderungen aus unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet. Über ganzheitliches Verstehen, die Ideenfindung, das schnelle Prototyping und die Produktverfeinerung entstehen schließlich umsetzbare Ergebnisse in verschiedensten Formen, z. B. als Produktbeschreibung oder als realer Prototyp, als Geschäftsmodel oder sogar als ein High-Level Business Case.

 

Für diesen Design Thinking Workshop ist Silicon Castles eine Kooperation mit der FH Salzburg eingegangen.. FH-Prof. DI. Thomas Grundnigg und FH-Prof. Dr. Petra Meyer unterstützen bei der Konzeption und Umsetzung des Ideen Workshops. Die FH Salzburg hat für Design Thinking unter der Leitung von FH-Prof. DI Grundnigg eine bestehende internationale Kooperation mit der Stanford University Design Thinking School, USA. Die University of Stanford ist mit ihrer D-School weltweit führender Spezialist in Design Thinking.

 

Infolink:

https://dschool.stanford.edu/resources/getting-started-with-design-thinking

 

Dieses Know-How wird nun in Salzburg umgesetzt und erstmalig mit Schüler/-innen durchgeführt. 

 

Leitung: Mag. Andreas Spechtler

 

Kooperationspartner: Silicon Castles 

                                             www.siliconcastles.com